Lederranzen

Ob als Schulranzen, als Reisetasche, Rucksack oder Umhängetasche – Leder ist ein beliebtes Material, das Funktionalität, Haltbarkeit und ein hübsches Aussehen miteinander verbindet. Doch auch wenn sich Leder einer sehr hohen Beliebtheit erfreut, bei der Pflege und Reinigung muss einiges beachten werden. Wir haben hier für Sie zusammengestellt, welche unterschiedlichen Taschen aus Leder es gibt. Wichtige Hinweise zur Reinigung Ihres Lederranzens finden Sie ebenfalls in unserem Ratgeber.

Lederranzen: Was ist Leder?

Lederranzen - Infos über Schultaschen aus LederDas natürliche Material Leder wird aus Tierhaut gewonnen. Dabei wir die Tierhaut von vielen unterschiedlichen Tieren gewonnen. Beliebte Tierarten sind in diesem Fall Rinder, Ziegen, Schafe, Pferde oder Schweine. Wobei das Schweinsleder qualitativ nicht mit den Anderen mithalten kann. Auch aus Reptilienhaut wird Leder gewonnen, das sich durch ein charakteristisches Narbenbild mit Schuppen auszeichnet. Es wird vorwiegen für Luxusartikel benutzt.

Als Material für Lederranzen und andere Taschen ist Tierhaut im gegerbten Zustand sehr belastbar, widerstandsfähig und passt sich geschmeidig dem Trageverhalten des Verbrauchers an. Schmutz und Dreck werden zudem sehr gut abgewiesen.

Welche Arten von Ledertaschen gibt es?

Da Leder ein so strapazierfähiges und wandelbares Material ist, wird es für viele Arten von Taschen verwendet. Welche Taschen es gibt, finden Sie hier im Überblick.

Lederranzen für die Schule

Der Klassiker unter den Schulranzen ist der quadratische Lederranzen. Der Schulranzen hat sich aus dem Rucksack oder auch Tornister der Soldaten entwickelt. Ende des 19. Jahrhunderts fanden spezielle Rucksäcke für den Weg zur Schule eine Verbreitung bei der Allgemeinheit. Noch bis Mitte der 1970er Jahre wurden Schulranzen für Kinder hauptsächlich aus Leder hergestellt. Heute wird die Schultasche meist aus Kunststoffen oder Textilgewebe hergestellt, aufgrund ihres Aussehens sind Lederranzen aber immer noch sehr beliebt. Selten werden Sie zwar noch wirklich in der Schule getragen, als modisches Accessoire sind Retro Schultaschen aber sehr angesagt. Der Hersteller Ruitertassen beispielsweise vertreibt immer noch modische Lederranzen.

Umhängetaschen aus Leder

Lederrucksack für die SchuleDie wohl beliebteste Form der Ledertasche ist die Umhängetasche. Ob fürs Büro, die Uni oder als kleine Handtasche für abends – Umhängetaschen aus Leder sind sehr beliebt. Als Umhängetasche im Allgemeinen werden jene Produkte bezeichnet, die einen Gurt haben, der sich auf die Schulter legen lässt. Umhängetaschen sind sowohl beim männlichen, als auch beim weiblichen Geschlecht angesagt. Kommen bei Frauen die Handtaschen oder Clutches häufig zum Einsatz, sind Messenger Bags oder Postbags bei Männern sehr beliebt. Die Messenger Bag, eine Tasche mit flachgeschnittener Form hat meist einen Überschlag, lange und breite Schulterriemen und ein bis zwei Innenfächer. Dadurch lassen sich viele Dinge gleichzeitig sehr praktisch verstauen. Ob Laptop, Blöcke, Trinkflasche und Handy – alles findet in der Messenger Bag Platz. Vor allem als Lehrertasche oder Aktentasche sind Messenger Bags in den Farben rot, braun, grün und schwarz beliebt. Die Postbag ist das noch stylischere Pendant zur Messenger Bag. In Großbritannien auch als Mailbag bekannt, hat diese Umhängetasche eine kleine, quadratische Form. Oft ist sie aber auch in die Länge gezogen. Die meisten Modelle sind aus robustem Leder, um einen stylischen Vintage-Look zu kreieren. Viel Platz ist in der Postbag meist nicht, für ein kleines Getränk, den Geldbeutel und das Handy reicht die Tasche aber.  Nur zur Einschulung ist diese Tasche nichts. Da sind gute Schulranzen besser.

Werbung:
Lederranzen auf Amazon entdecken

Fahrradtaschen aus Leder

Wenn Sie viel mit dem Rad unterwegs sind, bietet eine Fahrradtasche ein nützliches Zubehör, um Gepäck und Einkäufe zu verstauen. Es gibt dabei vier Varianten. Die Fahrradtasche für das Hinterrad gehört zu den beliebtesten und bekanntesten Produkten aus dieser Reihe. Vor allem für City- und Trekking-Räder eignet sich diese Verstaumöglichkeit auf dem Gepäckträger über dem Hinterreifen. In der Regel halten diese Taschen einem Gewicht von bis zu 25 kg stand. Spezielle Reisegepäckträger können auch ein Gewicht bis zu 40 kg tragen.

Wenn Sie viel Gepäck auf einmal transportieren möchten, sollten Sie nicht alles Gewicht auf das Hinterrad legen. Zwei Drittel des Gewichts sollten auf der Hinterachse liegen, den Rest sollten Sie vorne verstauen, damit sich das Fahrverhalten verbessert. Sie können an sogenannten Lowridern kleinere Fahrradtaschen montieren, die für Kleinteile, Wertsachen oder Kameraausrüstung praktisch sein kann.

Bei der dritten Variante handelt es sich um Taschen für den Lenker. Diese werden mit einem einfachen Mechanismus an einer Halterung am Lenker festgeklickt. Besonders für Fahrradtouren eignen sich die kleinen Taschen für Wertgegenstände. Sattel- und Rahmentaschen bieten ebenfalls noch eine Möglichkeit, kleine Gegenstände wie Werk- und Flickzeug zu verstauen.

Wichtig bei der Auswahl einer Fahrradtasche ist das Material. Da das Rad bei einer größeren Tour jeglicher Witterung ausgesetzt sein kann, ist ein wasserdichtes und robustes Material unumgänglich. Auch wenn die meisten Fahrradtaschen aus reißfestem PVC oder Polyurethan (PU) hergestellt werden, bietet sich der Kauf einer Fahrradtasche aus Leder ebenfalls an. Allein die Optik ist oft schöner, als bei Taschen aus Kunststoff. Sollten Sie jedoch auf der Suche nach einer Fahrradtasche für große Reisen sein, sollten Sie lieber zu PVC greifen.

Reisetaschen aus Leder

Ledertasche für die SchuleEine Reisetasche bietet eine praktische Alternative zu einem großen Koffer. Sie lässt sich in unbenutztem Zustand besser verstauen und ist oft trotzdem mit praktischen Rollen ausgestattet. Beim Kauf einer Reisetasche kann es vor allem praktisch sein, darauf zu achten, dass das Gepäckstück auch als Rucksack verwendet werden kann. So können Sie während Ihrer Reise das Gewicht gleichmäßig auf den Schultern verteilen, sollten Sie es über holpriges Gelände transportieren müssen.

Viele Hersteller liefern Reisetaschen mit Griffen und Gurten aus Leder, da das Material weniger schnell reißt und Sie so ein langlebiges Produkt garantieren können. Reisetaschen aus komplettem Leder sind für Flugreisen oft nicht zu empfehlen, da das Material schwerer ist, als beispielsweise Baumwolle, Polyester oder Nylon.

Die richtige Reinigung einer Ledertasche

Damit Ihre Ledertasche oder Ihr Lederranzen eine lange Lebensdauer haben, müssen Sie diese regelmäßig pflegen und reinigen. Das Material ist zwar sehr robust, vor allem aber helle Ledersorten können sich schnell verfärben. Eine Jeans beispielsweise, die an der Tasche reibt, kann zu Flecken führen. Am besten benutzen Sie für die Pflege Ihrer Ledertasche Stattelseife, die Sie schon für unter 10 Euro kaufen können. Fett- und Ölflecken können auch mit einem sauberen und trockenen Tuch abgewischt werden und dann mit Reinigungsalkohol ganz entfernt werden. Wichtig ist, dass Sie dabei nicht zu stark reiben, da Sie sonst das Leder zerstören könnten.

Werbung:
Lederranzen auf Amazon entdecken