Lederrucksack für Damen – ein schöner Citybegleiter

Er war zuerst ein Zeichen des Protests. In späteren Jahren kam es darauf an, von welcher Marke er war. Der Rucksack war nicht nur ein praktisches Accessoire. Vielmehr war er ein Statement für verschiedene Generationen, um eine bestimmte Haltung klar auszudrücken. Auf der Mailänder Modewoche 1979 stolzierten die Models von Gianni Versace in dunklen Offiziersjacken mit Goldknöpfen und bestickten Schulterklappen über den Laufsteg. Mit dem Military-Look eroberte nicht nur ein neuer Modelstil die Fashionwelt. Versace demonstrierte nebenbei seine politische Haltung, denn er war Pazifist. Den militärischen Abzeichen nahm er seine Bedeutung und gestaltete sie zu schmuckvollen Ornamenten. Eine solche Wandlung machte auch der Rucksack durch, der Teil des Oppositionsoutfits war. Die Militärzeichen wurden entfernt und die Camouflage-Flecken wurden mit bunten, leuchtenden Farben ausgemalt. Über die Jahrzehnte hinweg avancierte der Rucksack zu einem modischen Accessoire, sodass der kleine handliche Lederrucksack für Damen aus der Modewelt mittlerweile nicht mehr wegzudenken ist.

Der Lederrucksack für Damen – von schlicht bis exklusiv

Schwarzer LederrucksackÜber die Jahre hinweg wurde der Lederrucksack für Damen zu einem besonderen Highlight in der Mode, da er von der Form und der Art ihn zu tragen neue Möglichkeiten bot. Es ergab sich bei den Damen eine neue Freiheit, da sie beide Hände frei hatten und trotzdem alles mitnehmen konnten, was sie benötigen.

Der moderne Lederrucksack für Damen ist ein wahrer Hingucker, denn er bietet sowohl verspielte Elemente oder auch Nieten, sodass sich dieses Accessoire mit jedem Modestil kombinieren lässt. Für den Rucksack wird hochwertiges Leder verwendet, welches schonend gegerbt wird. Sowohl Reißverschlüsse, Lederkordeln und Überschläge werden für das verschließen genutzt. Manche der kleinen Lederrucksäcke sind wahre Raumwunder, da sie sich vergrößern lassen. Neben einer Trageschlaufe sind zwei Schulterriemen zu finden. Diese sind so positioniert, dass der Lederrucksack für Damen perfekt am Rücken anliegt. Die Schulterriemen lassen sich verstellen. Je nach Modell und Ausführung kann der Rucksack auch als Handtasche genutzt werden. Dabei gestaltet sich nicht nur die Form anders. Die beiden Tragegurte lassen sich mittels Reisverschluss zu einem Trageriemen verbinden.

Innenausstattung von einem Lederrucksack für Damen

Je nach Größe und Form hat der Lederrucksack für Damen auch eine durchdachte Innenaufteilung, die für Ordnung sorgt. Neben dem großen Fach, wo Geldbörse und andere große Dinge verstaut werden können, sind kleiner Fächer und ein Reißverschlussfach zu finden. Als Stoff kommt ein Baumwollgemisch oder ein seidenartiges Gewebe zum Einsatz. Schnell und einfach lassen sich alle wichtigen Dinge perfekt unterbringen.